Projekt updates

Tyra

Dragados Offshore aus Spanien und Sif Netherlands b.v. haben einen Vertrag über die Lieferung von Tragwerkselementen, Senkkästen und Pfählen für die zwei Jackets des Tyra Future Development Project vereinbart. Beide Jackets werden im dänischen Teil der Nordsee 225 km westlich von Esbjerg installiert. Sie bestehen aus insgesamt rund 10.000 Tonnen Stahl; die beiden Pfähle bestehen aus 8.000 Tonnen Stahl.

video

Miguel de Schaetzen, CEO von Eneco Wind Belgien: „Was wir gesehen haben, ist eigentlich unglaublich. Die Größe der Anlagen und die verwendete Technologie sind sehr beeindruckend.“

van oord

Roermond, Niederlande, 20. April 2018. Sif Holding N.V. kündigt heute an, dass sie den Zuschlag für den Bau von 77 Monopiles (68 Kilotonnen) für den Offshore-Windpark Borssele III & IV erhalten hat. Borssele III & IV wird von einem Konsortium (Blauwwind II) aus Shell, Eneco, Van Oord und Diamond Generating Europe, einer 100-%igen Tochtergesellschaft der Mitsubishi Corporation, entwickelt. Der Vertrag wurde von Van Oord als EPCI-Auftragnehmer für das Projekt vergeben und ist Teil einer Finanzierungsvereinbarung.

Der Windpark Borssele III & IV befindet sich in etwa 22 Kilometer Entfernung zur Küste der niederländischen Provinz Zeeland. Das Projekt nimmt eine Fläche von 122 Quadratkilometer in einer Wassertiefe von bis zu 38 Meter ein, auf der Windturbinen vom Typ Vestas V164-9.5 MW installiert werden sollen. Die Turbinen werden auf Monopile-Fundamenten ohne Übergangsstücke montiert. Die installierte Gesamtkapazität des Windparks Borssele III & IV wird 731,5 MW betragen.

van oord

Vertragsunterzeichnung durch Arnoud Kuis (links), Van Oord Offshore Wind Projects b.v. und Jan Bruggenthijs, Sif Netherlands b.v.

Die Fertigung der Monopiles ist für Anfang Juli bis Dezember 2018 geplant. Das Projekt war bereits als „Exklusive Verhandlungen“ im Auftragsbuch von Sif aufgeführt und kann jetzt als fester Vertrag präsentiert werden. Damit umfasst das Auftragsbuch für 2018 insgesamt 183 Kilotonnen.

Borssele III- IV press release 20180420

Sif DOT

Am 25. Mai fand die Verladung des DOT-Monopile am Tiefwasserkai von Sif an der Maasvlakte 2 statt. Das Tiefwasserkonstruktionsschiff (DCV) Aegir von Heerema Marine Contractors hat diesen besonderen Monopile abgeholt und gemeinsam mit dem Kunden Delft Offshore Turbine und seinem Subunternehmer CAPE Holland installiert. Der DOT-Monopile wird beim Windpark Eneco Amalia aufgestellt.

board video

Der Vorstand des Norther Offshore-Windparks besucht das Werk von Sif, in dem die Übergangsstücke und Monopiles hergestellt werden. Koen Baeten, AQ-Manager bei Norther: „Monopiles mit 8 Meter Durchmesser, 80 Meter Länge und einem Gesamtgewicht von 1.000 Tonnen sind überaus beeindruckend.“

Thialf

Die Thialf, der größte Schwimmkran der Welt, transportiert Piles zum Johan-Sverdrup-Feld für den Bau der 2. Plattform, der Bohrplattform.