Projekt updates

Am Dienstag, dem 31. Oktober, waren die Vorstandsmitglieder und die Geschäftsleitung des Norther Offshore Windparks zu Besuch bei Sif. Die Teilhaber dieses Projekts verfügen über das Fachwissen und die Erfahrung, die für die Entwicklung nachhaltiger Energieprojekte nötig sind. Eigentümer von Norther sind Elicio, Eneco und Diamond Generating Europe.

Die erste Verladung von vier Monopiles und vier Übergangsstücken für Rentel war für Mittwoch, den 19. Juli 2017, geplant, musste aber verschoben werden, da schlechtes Wetter angekündigt war. Am folgenden Donnerstag, dem 20. Juli 2017, konnte die Innovation dann beladen werden und anschließend ablegen. Heute, am 25. Juli, wird die Innovation erneut am Hochseekai von Sif erwartet, um drei weitere Monopiles und drei weitere Übergangsstücke zu laden.

Im Dezember 2013 startete Dong das Projekt Race Bank Windpark an der Ostküste Englands mit einer Gesamtkapazität von 573 MW, was für 400.000 Haushalte in Großbritannien reicht.

Ein Jointventure von Sif Netherlands B.V. und Smulders Belgium N.V. hat einen Vertrag als Vorzugslieferant sowie eine Planungsauftragsvereinbarung für die Entwicklung und Herstellung von 90 Monopiles und Übergangsstücken sowie 2 Fundamenten für Unterstationen im Triton Knoll Hochsee-Windpark unterzeichnet.

Sif hat erneut einen schönen Auftrag gewinnen können: die Produktion aller Monopiles und Transition Pieces in einem Joint Venture mit Smulders für den EnWB Windpark Albatros. Insgesamt umfasst das Projekt etwa 25 Kilotonnen. Sif ist für die gesamte Produktion der Monopiles und den Primärstahl für die Transition Pieces zuständig. Smulders sorgt für den Sekundärstahl und die Ausrüstung der TPs.

Plangemäß sind im vergangenen Monat die ersten drei 6-Megawatt-Turbinen von Siemens in Betrieb gegangen. Rund 6000 englische Haushalte beziehen nunmehr ihren Strom von den ersten Windturbinen im Dudgeon-Windpark.