Am 25. Mai fand die Verladung des DOT-Monopile am Tiefwasserkai von Sif an der Maasvlakte 2 statt. Das Tiefwasserkonstruktionsschiff (DCV) Aegir von Heerema Marine Contractors hat diesen besonderen Monopile abgeholt und gemeinsam mit dem Kunden Delft Offshore Turbine und seinem Subunternehmer CAPE Holland installiert. Der DOT-Monopile wird beim Windpark Eneco Amalia aufgestellt.

Als Partner des GROW-Konsortiums war Sif aktiv an der Entwicklung des Slip Joint, einer alternativen Verbindung zwischen Gründung und Windrad, beteiligt. Das Prinzip des Slip Joint beruht darauf, dass zwei kegelförmige Elemente aufeinander gelegt werden. Das Gewicht sorgt für eine solide und stabile Verbindung.

Sowohl der Monopile als auch das Slip Joint wurden von Sif hergestellt. Der Monopile verfügt über eine einzigartige Antifouling-Beschichtung, eine bewuchshemmende Beschichtung gegen Bakterienwachstum.