Am 2. Mai haben Sif und Kvaerner einen Vertrag über die Herstellung von 36 Füßen, 16 Pfahlhülsen und 16 Pfählen für das P2 Jacket von Johan Sverdrup unterzeichnet.

Johan Sverdrup ist eines der größten Ölfelder von Norwegen. Dort sollen zwischen 2,1 und 3,1 Milliarden Fässer Erdöl gefördert werden. Damit handelt es sich um eines der bedeutendsten norwegischen Industrieprojekte der kommenden 50 Jahre. Das gigantische Ölfeld wird mit vier Plattformen auf Jacket-Fundamenten bestückt. Jackets sind riesige Fachwerkkonstruktionen. Sif hat die Komponenten für alle vier Plattformen geliefert.

Kvaerner ist unser Kunde, Equinor ist als Miteigentümer für die Betreibung verantwortlich und Heerema Marine Contractors kümmert sich um Transport und Installation. Für dieses Projekt wird das neueste und größte Kranschiff eingesetzt, die Sleipnier.

Insgesamt werden für das Projekt ungefähr 4.000 Tonnen Stahl für die Füße, 450 Tonnen für die Pfahlhülsen und 4.500 Tonnen für die Pfähle gebraucht. Die Produktion wird voraussichtlich Mitte 2019 beginnen und 2020 weitergehen.