Sif aktuelles

Sato Tekko aus Japan und die Sif Group werden gemeinsam an der Wind Expo Messe und Konferenz teilnehmen, die vom 1. bis 3. März 2017 in Tokio stattfinden wird. Die Unternehmen haben einen Gemeinschaftsstand, um ihre Zusammenarbeit im Bereich der Offshore-Windparks auch der Öffentlichkeit kenntlich zu machen.

Am 2. Januar 2017 hat Sif die ersten Monopiles auf ein Hochseeschiff geladen. Die Beladung erfolgte mit dem Hubschiff „Innovation“ von Geosea, einem Unternehmen der belgischen DEME-Gruppe. Damit wurde der erste Teil des neuen Tiefwasserkais an der Maasvlakte 2 im Hafen von Rotterdam in Betrieb genommen.

Mit einer norwegischen Delegation von Statoil im Rahmen des Dudgeon-Projektes besuchte Sif den Regentensaal und das Glockenspiel im Rathaus von Roermond.

Auf Maasvlakte 2 liegen die ersten Segmente für den BLUE Hammer der Fistuca BV. Diesen Hammer stellt Sif in Zusammenarbeit mit Huisman her. Der Hammer wird der größte Rammhammer der Welt und ist für das Einrammen der größten Monopiles der Welt vorgesehen.

Für uns war Sif bisher nur die Abkürzung für „Schmeitz Industriële Fabrikage“. Auf der Wind Energy in Hamburg haben wir jedoch den stolzen Vater eines Mädchens namens Sif kennengelernt, der uns erzählte, dass der Name Sif in skandinavischen Ländern häufig vorkommt. 

Am 4. September 2016 kamen die ersten Abschnitte für Monopiles im neuen Sif-Montagewerk in Rotterdam an.