Sif aktuelles

Manchmal wird Sif gebeten, qualitativ hochwertige Stahlrohre für zivile Anwendungen zu entwickeln, zum Beispiel die Beine des London Eye und die Abschnitte des Brighton Tower.

Die Sif Group B.V. ist ein führender Hersteller im Bereich von Offshore-Gründungen. Um diese Führungsposition zu behalten, hat sich die Sif Group zur Expansion entschlossen. Und das nicht zum ersten Mal!

Die Nachfrage in Europa nach mehr Windenergie nimmt weiter zu.

Serienproduktion von Monopiles bis 7,8 Meter Höhe

Künftig werden Monopiles sowohl in der Höhe als auch im Umfang weiter zunehmen, da Windparks weiter von der Küste entfernt in tieferen Gewässern und mit schwereren Turbinen errichtet werden. Die Sif Group hat sich durch die Erweiterung ihrer Produktionskapazitäten frühzeitig darauf eingestellt. Bereits seit April 2014 werden im niederländischen Roermond Monopiles mit einem Durchmesser von 7,8 Metern hergestellt. Doch dabei bleibt es nicht.

Die Sif Group ist führend im Bau von Offshore-Gründungen für Windparks und für die Öl- & Gasgewinnung. Angesichts positiver Zukunftserwartungen in diesen Märkten hat sich die im niederländischen Roermond beheimatete Sif Group entschlossen, erneut zu expandieren.
Diesmal allerdings in die unmittelbare Nähe zu Ihrem und unserem Kerngeschäft: Wir errichten eine neue Produktionsanlage mit direktem Zugang zur Nordsee.

Sehen Sie sich den Film an und betrachten Sie unseren genauen Standort:

Vom 10. bis 12. März 2015 ist die Sif Group als Aussteller auf der EWEA Offshore 2015 in Kopenhagen vertreten. Inzwischen hat die Sif Group über 1.250 Monopiles für den Offshore-Windenergiesektor produziert, und zwar fristgerecht und innerhalb des Finanzrahmens. Besuchen Sie uns an Stand C2 B2 in Halle C.

Produktion von Gründungspfählen in Roermond für neuen Offshore-Windpark

Die Sif Group arbeitet in Roermond intensiv an der Herstellung von 43 Gründungspfählen aus Stahl für den Windpark Eneco Luchterduinen. Diese werden 23 Kilometer vor der Küste zwischen den niederländischen Küstenorten Noordwijk und Zandvoort installiert. Das Besondere an diesen Piles ist, dass die Windturbinen direkt darauf montiert werden, ein neues Verfahren, das bis heute erst in geringem Umfang angewendet wird.

Klicken Sie hier, um den gesamten Artikel zu lesen.