Aktuelles

Tyra

Dragados Offshore aus Spanien und Sif Netherlands b.v. haben einen Vertrag über die Lieferung von Tragwerkselementen, Senkkästen und Pfählen für die zwei Jackets des Tyra Future Development Project vereinbart. Beide Jackets werden im dänischen Teil der Nordsee 225 km westlich von Esbjerg installiert. Sie bestehen aus insgesamt rund 10.000 Tonnen Stahl; die beiden Pfähle bestehen aus 8.000 Tonnen Stahl.

Ein Blick aus der Vogelperspektive

Ein Blick aus der Vogelperspektive auf unseren einzigartigen Terminal mit Rangieranlagen im Hafen von Rotterdam (Maasvlakte 2): 16,5 Meter Tiefgang; 400 Meter langer Tiefwasserkai; dauerhaft installierte Hebe- und Transportkapazität von 1.600 Tonnen; Lagerfläche von 42 Hektar und direkter Zugang zur Nordsee.

Im Lager: Monopiles und Transition Pieces für die Windparks Hohe See und Norther sowie Piles für das Johan Sverdrup Feld.

video

Miguel de Schaetzen, CEO von Eneco Wind Belgien: „Was wir gesehen haben, ist eigentlich unglaublich. Die Größe der Anlagen und die verwendete Technologie sind sehr beeindruckend.“

Wollten Sie schon immer wissen, wie ein Übergangsstück für eine Offshore-Windturbine hergestellt wird?

Sif DOT

Am 25. Mai fand die Verladung des DOT-Monopile am Tiefwasserkai von Sif an der Maasvlakte 2 statt. Das Tiefwasserkonstruktionsschiff (DCV) Aegir von Heerema Marine Contractors hat diesen besonderen Monopile abgeholt und gemeinsam mit dem Kunden Delft Offshore Turbine und seinem Subunternehmer CAPE Holland installiert. Der DOT-Monopile wird beim Windpark Eneco Amalia aufgestellt.

board video

Der Vorstand des Norther Offshore-Windparks besucht das Werk von Sif, in dem die Übergangsstücke und Monopiles hergestellt werden. Koen Baeten, AQ-Manager bei Norther: „Monopiles mit 8 Meter Durchmesser, 80 Meter Länge und einem Gesamtgewicht von 1.000 Tonnen sind überaus beeindruckend.“