Aktuelles

Die Sif Group ist führend im Bau von Offshore-Gründungen für Windparks und für die Öl- & Gasgewinnung. Angesichts positiver Zukunftserwartungen in diesen Märkten hat sich die im niederländischen Roermond beheimatete Sif Group entschlossen, erneut zu expandieren.
Diesmal allerdings in die unmittelbare Nähe zu Ihrem und unserem Kerngeschäft: Wir errichten eine neue Produktionsanlage mit direktem Zugang zur Nordsee.

Sehen Sie sich den Film an und betrachten Sie unseren genauen Standort:

Die Sif Group B.V. ist ein führender Hersteller im Bereich von Offshore-Gründungen. Um diese Führungsposition zu behalten, hat sich die Sif Group zur Expansion entschlossen. Und das nicht zum ersten Mal!

Der Offshore-Windpark DanTysk liegt genau auf der deutsch-dänischen Grenze und ist der größte Offshore-Windpark im deutschen Teil der Nordsee. Mit insgesamt 80 Windturbinen liefert DanTysk grünen Strom für bis zu 400.000 Haushalte. Die dafür erforderlichen 80 Monopiles und die Zwischenteile mit einem Durchmesser von 6,0 Metern und einer Länge von 64,7 Metern stammen von Sif.

Seit 1995 arbeiten Dragados Offshore und Sif sehr häufig zusammen. In den letzten Jahren wurden einige Projekte erfolgreich abgeschlossen, so zum Beispiel das Britannia Project im Vereinigten Königreich, Ekofisk und Eldisk Main/Bridge in Norwegen, South Arne East/North in Dänemark und die Castor PUQ Konstruktion in Spanien.

Vom 10. bis 12. März 2015 ist die Sif Group als Aussteller auf der EWEA Offshore 2015 in Kopenhagen vertreten. Inzwischen hat die Sif Group über 1.250 Monopiles für den Offshore-Windenergiesektor produziert, und zwar fristgerecht und innerhalb des Finanzrahmens. Besuchen Sie uns an Stand C2 B2 in Halle C.

Die Nachfrage in Europa nach mehr Windenergie nimmt weiter zu.

Serienproduktion von Monopiles bis 7,8 Meter Höhe

Künftig werden Monopiles sowohl in der Höhe als auch im Umfang weiter zunehmen, da Windparks weiter von der Küste entfernt in tieferen Gewässern und mit schwereren Turbinen errichtet werden. Die Sif Group hat sich durch die Erweiterung ihrer Produktionskapazitäten frühzeitig darauf eingestellt. Bereits seit April 2014 werden im niederländischen Roermond Monopiles mit einem Durchmesser von 7,8 Metern hergestellt. Doch dabei bleibt es nicht.